Chiropraktik für Pferde

Chiropraktik ist eine manuelle Behandlungsmethode. Sie befasst sich mit der Diagnose und Behandlung von Bewegungseinschränkungen von Funktionsstörungen und Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates.

Ist die Beweglichkeit in einem Gelenk eingeschränkt, kann der Körper nicht mehr ideal funktionieren. Es treten Bewegungsstörungen und kompensatorischen Fehlbelastungen und Verspannungen auf. So können Funktionsstörungen zwischen den Wirbeln nicht nur zu eingeschränkter Beweglichkeit, sondern auch zu Reizungen der austretenden Nervenwurzeln führen. Schmerzen, Steifheit und verminderte Leistungsbereitschaft sind typische Folgen.

Durch die Palpation werden eingeschränkt bewegliche Gelenke aufgespürt und gezielt durch einen schnellen Impuls wird die Fixation gelöst und die physiologische Beweglichkeit der Bewegungseinheit wieder hergestellt.

Hierbei versteht sich die Chiropraktik immer als ergänzende Therapie zur traditionellen Veterinärmedizin.

Chiro1

 

Wer kann von einer Behandlung profitieren?

  • Sportpferde, deren Körper täglich Höchstleistungen erbringen
  • Freizeitpferde, die für lange Zeit ein zuverlässiger Partner sein sollen
  • Rentner um ihnen zu helfen noch lange beweglich zu bleiben
  • Pferde in der Rekonvaleszenz nach Lahmheiten um Fehlhaltungen zu kompensieren
  • Patienten mit chronischen Schmerzen
  • Pferde nach schweren Erkrankungen um das gesamte Nerven- und Immunsystem anzuregen
  • Reitpferde mit Rittigkeitsproblemen

 

Unsere Tierärztin Christiane Ionita erlernte die chiropraktische Therapie an der International Academy of veterinary Chiropractic (IAVC)